In wenigen Schritten zu Ihrer individuellen Beratung!

✔ 2 Minuten Fragebogen     ✔ Kompetente Beratung vor Ort 

Förderung für Durchlauferhitzer 2022

  • von Jeannette Kunde
Seite teilen:

Vielerorts sind Durchlauferhitzer in den Haushalten zu finden. Diese kleinen und kompakten Geräte sind aufgrund der vergleichsweise einfachen Installation nach wie vor beliebt und das trotz ihres Rufs als preisintensiv im Betrieb. Nach dem Ende des beliebten Programms zur Förderung der Durchlauferhitzer müssen Verbraucher heute nicht immer auf finanzielle Unterstützung vom Staat verzichten. Welche Alternativen 2022 nach wie vor zur Verfügung stehen, erklären wir in den folgenden Abschnitten.

Staatliche Förderung für Durchlauferhitzer endete 2021

Auch wenn Durchlauferhitzer durch die steigenden Strompreise für hohe Warmwasserkosten sorgen, bestand lange Zeit eine Fördermöglichkeit durch den Staat. Kern dieses Programms war der Wechsel zu den sogenannten vollelektronisch geregelten Durchlauferhitzern. Diese sparen im Vergleich zu älteren Modellen bis zu 20 Prozent Energie ein.

Zu den Auslaufmodellen gehört der hydraulische Durchlauferhitzer. Dieser regelt die Heizleistung über die Durchflussmenge sowie den Druck des Wassers. Das einlaufende kalte Wasser wird konstant erwärmt. Die Auslauftemperatur ist am Gerät selbst nicht regulierbar. Weiterer Nachteil besteht darin, dass kleinste Wassermengen erst gar nicht erwärmt werden. Zudem schwanken die Temperaturen zum Teil erheblich.

Im Gegensatz dazu gibt es die elektronisch gesteuerten und die elektronisch geregelten Geräte. Diese verfügen über einen Einfluss- und Durchflusssensor sowie zusätzlich über einen Auslauftemperatursensor. Die Spitzenklasse bildet aber der vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer. Er verfügt über ein Motorventil, das geringfügig durchfließende Wassermengen reguliert. Damit sind Temperaturschwankungen nahezu ausgeschlossen.

© tech_studio / Fotolia

Wann war die Förderung für Durchlauferhitzer möglich?

Förderfähig war laut dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nur der Austausch von elektrischen Durchlauferhitzern gegen vollelektronische Komfort-Durchlauferhitzer. Diese ermöglichen eine genaue Leistungs- und Wassermengenregelung. Zudem erfassen sie den Wasser- und Energieverbrauch. Das heißt, damit können Besitzer ihren Verbrauch beobachten und dementsprechend anpassen. Infolgedessen sind Einsparungen an Energie und Kosten möglich.

Wie gab es die staatlichen Fördermittel?

Grundlage für die Förderung bestimmter Durchlauferhitzer war das Programm zur Förderung von Stromeinsparungen im Rahmen wettbewerblicher Ausschreibungen: „Stromeffizienzpotentiale nutzen“. In diesem Kontext galten folgende Bedingungen:

  • Onlineregistrierung vor Beginn der Maßnahme (sechs Wochen gültig)
  • Fördervertrag bis spätestens vier Wochen nach dem Gerätetausch einreichen
  • Fördersumme: 100 Euro, wenn Einbau vom Fachhandwerker durchgeführt wurde

Die Förderung dieser Durchlauferhitzer stellte eine nicht rückzahlbare Zuwendung für den Kauf und die Installation dar. Allerdings lieft das beliebte Programm zum 31.12.2021 aus, sodass es darüber heute keine Fördermittel mehr gibt.

Förderung für Durchlauferhitzer 2022 noch möglich

Nach dem Ende der eigentlichen Förderung für Durchlauferhitzer profitieren viele Sanierer auch 2022 von attraktiven Zuschüssen, Darlehen oder Steuervergünstigungen. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie auch die Heizung austauschen oder zumindest optimieren. Denn dann gibt es finanzielle Unterstützung vom Staat über die Bundesförderung für effiziente Gebäude, den Steuerbonus für die Sanierung oder den Steuerbonus für Handwerkerleistungen. Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Informationen im Überblick.

  BUNDESFÖRDERUNG FÜR
EFFIZIENTE GEBÄUDE (BEG)
STEUERBONUS FÜR
DIE SANIERUNG
STEUERBONUS FÜR 
HANDWERKERLOHN
Fördergegenstand elektronisch geregelte
Durchlauferhitzer
elektronisch geregelte
Durchlauferhitzer
alle Durchlauferhitzer
Konditionen  Zuschuss oder Darlehen
mit Tilgungszuschuss in
Höhe von 10 bis 40 Prozent
steuerliche Vergünstigung
in Höhe von 20 Prozent
der Kosten
Steuerliche Vergünstigung
in Höhe von 20 Prozent der
Lohnkosten beauftragter Handwerker 
Voraussetzung mindestens fünf Jahre altes Haus und mindestens zwei Jahre alte Heizungsanlage; Heizungstausch oder Heizungsoptimierung mindestens 10 Jahre altes und selbst genutztes Haus;
Heizungstausch oder Heizungsoptimierung
selbst genutzte Wohnimmobilie
Beantragung  vor der Vergabe von Liefer-
und Leistungsverträgen über die BAFA-Webseite (Zuschuss) oder die eigene Hausbank (Darlehen)
nach Abschluss
aller Arbeiten über
die Einkommen-steuererklärung
nach Abschluss
aller Arbeiten über
die Einkommen-steuererklärung

Die Übersicht zeigt, dass Sanierer auch 2022 noch Förderung für Durchlauferhitzer bekommen, wenn Sie im gleichen Zuge Ihre Heizung austauschen oder die Verteilung im Haus optimieren lassen.

Was kennzeichnet einen Durchlauferhitzer?

Das Hauptmerkmal eines Durchlauferhitzers besteht darin, bedarfsgerecht Warmwasser zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet: Es findet keine dauerhafte Speicherung des Wassers statt wie zum Beispiel beim Boiler. Öffnen Sie den Wasserhahn, wird das Brauchwasser erst in diesem Moment erwärmt. Somit entstehen keine Energieverluste für die Speicherung. Die Geräte sind zudem sehr kompakt und nahezu wartungsfrei.

Dabei sind grundsätzlich zwei Arten zu unterscheiden: der elektrische und der gasbetriebene Durchlauferhitzer. Für einen Elektro-Durchlauferhitzer mit einer Leistung von mehr als 18 kW ist ein Drehstromanschluss zwingend erforderlich. Kleinere Geräte und Mini-Durchlauferhitzer können einfach an die Steckdose angeschlossen werden. In der Regel wird er dezentral genutzt, also in einzelnen Räumen. Ein Gasdurchlauferhitzer ist hingegen auch zentral nutzbar. Hierbei ist jedoch auf eine regelmäßige Wartung und Kontrolle durch den Schornsteinfeger zu achten. Für beide Modelle gilt: Je weniger Warmwasserbedarf besteht, umso niedriger sind die Energiekosten.

Fazit von Jeannette Kunde

Die Förderung für Durchlauferhitzer lief zum 31. Dezember 2021 aus. Auf finanzielle Unterstützung müssen Sanierer aber dennoch nicht verzichten. Denn im Zuge einer Heizungserneuerung oder einer Heizungsoptimierung beteiligt sich der Staat 2022 weiterhin an den Kosten elektrisch geregelter Durchlauferhitzer.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

✔ Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
✔ Unverbindliche und kostenlose Vermittlung

Unsicher, welches Heizsystem das richtige für Sie ist?

Hier geht es zur individuellen Fachberatung.