Ein Luftwärmepumpe Test hilft bei der Kaufentscheidung

Verbraucher, die ihr Eigenheim modernisieren wollen stehen vor einer schwierigen Entscheidung. Nicht nur muss die Art der Wärmepumpe bestimmt werden. Denn es existieren zwischen den einzelnen Herstellern und Modellen teilweise gravierende Unterschiede. Ein Fachmann kann hier beratend zur Seite stehen. Wer sich unabhängig informieren möchte, sollte sich eines aktuellen Luftwärmepumpe Tests bedienen.

Faktoren bei einem Luftwärmepumpe Test

Unterschiedliche Tester erheben verschiedene Kriterien und lassen diese nicht immer gleich in ihr Fazit einfließen. Deshalb sollten sich Verbraucher erst einmal vergewissern, dass der gelesene Test tatsächlich repräsentativ ist und zugleich von einer unabhängigen Institution oder einem neutralen Fachmagazin erhoben wird. Bekannte Institutionen, die solche Luftwärmepumpen unter die Lupe nehmen, sind beispielsweise der TÜV Süd, TÜV Rheinland, die ILK Dresden oder die Universität Stuttgart. Als Grundlage wird immer die EU-Norm DIN EN14511 zum Bau und der Funktionsweise von Luftwärmepumpen herangezogen. In den Fokus rücken bei solch einem Test vor allem die Schallleistung sowie die COP-Werte.

Ein Mann sucht aus seinem Tablet nach einem Luftwärmepumpe Test

Die vielfältigen Testkriterien können sich je nach Luftwärmepumpe Test unterscheiden. Folgende Kriterien spielen quasi immer eine entscheidende Rolle:

- der COP-Wert, je nach Variante zwischen 2,4 und 3,2
- die Dokumentation, Serviceleistungen sowie beiliegende Unterlagen
- die Garantieleistungen (10 Jahre auf Ersatzteile)
- 24h-Servicedienst bundesweit
- elektrische Sicherheitsprüfungen
- die restlose Erfüllung der in Deutschland gültigen Vorschriften
- die ermittelte Lautstärke

Ergebnisse solcher Tests unterscheiden sich zudem stark voneinander, denn nicht alle Tests beziehen pauschal alle Testfamilien mit ein. Luftwärmepumpen gibt es unter anderem in den Varianten Luft-Luft, Luft-Wasser, Warmwasser-Luft und Split. Je nach Modell und Ausrichtung muss diese Differenzierung für einen repräsentativen Test berücksichtigt werden oder alternativ eine Beurteilung getrennt voneinander erfolgen.

Der COP-Wert verdient besondere Aufmerksamkeit

In einem Luftwärmepumpen Test gibt der COP-Wert den Takt vor. Er steht kurz für "Coefficient of Performance", also der Koeffizient der Leistung. Dieser misst, welche Effizienz die Pumpe zu welchem Betriebszeitpunkt erzielt. Variablen sind unter anderem die Außentemperatur, die Vorlauftemperatur sowie die baulichen Bedingungen. Sie sind zusammen mit dem COP-Wert aufzulisten. A steht für Air (Luft), während W für Water (Wasser) steht. Noch genauer macht es der SCOP-Wert, welcher saisonale Schwankungen berücksichtigt. Es ist eine klare Tendenz zu erkennen, dass der SCOP-Wert in Zukunft den COP-Wert ablösen wird, da er authentische Messwerte für das gesamte Jahr ermöglicht. In einem Luftwärmepumpen Test sollte aktuell vor allem der COP-Wert bei 2 Grad Celsius Außentemperatur berücksichtigt werden. Das entspricht winterlichen Bedingungen mit hohem Heizaufwand.

Siegel helfen bei der Kaufentscheidung

Siegel sind immer ein relativ einfaches und verständliches Kriterium für Verbraucher, die sich nicht erst in einen umfassenden Luftwärmepumpe Test einlesen möchten. Speziell bei den Luftwärmepumpen ist ein Siegel mit Wert das von der ehpa ausgestellte European Quality Label for Heat Pumps. Dieses Siegel erfasst folgende Einzelbereiche: Die Planung, die Technik, den Service und die Garantieleistung. Es wurde ins Leben gerufen, um einen nachhaltig hohen Standard hinsichtlich der Effizienz und der Sicherheit zu gewährleisten.

Auszeichnungen der Stiftung Warentest können weitere Anhaltspunkte liefern

Tragen dürfen es natürlich nur solche Modelle von Herstellern, die diese strikten Anforderungen tatsächlich erfüllen. Trägt die Luftwärmepumpe dieses Siegel, ist schon einmal eine gute Basis für die Kaufentscheidung gelegt. Siegel vom TÜV Süd oder Auszeichnungen der Stiftung Warentest (beispielsweise die gute Note oder sogar als Testsieger im Luftwärmepumpe Test) können weitere Anhaltspunkte liefern.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Testberichte zu lesen ist eigentlich nie verkehrt, egal ob bei technischen Geräten oder eben speziell bei Luftwärmepumpen. Je mehr Informationen der Verbraucher aus unabhängiger Quelle zur Verfügung hat, desto durchdachter ist auch seine spätere Kaufentscheidung. Zur besseren Verständlichkeit geben die Siegel bereits einen guten Ausblick auf die Qualität der Geräte.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 30. Dezember 2017

Heizung mit Wärmepumpe: Umweltwärme nutzen und effizient heizen. Erfahren Sie hier mehr über Funktion und Effizienz verschiedener Arten von Wärmepumpen und wo sie sich am besten einsetzen lassen! weiterlesen

Vom 28. Dezember 2017

Heizen mit Eis klingt nicht besonders sinnvoll. Das ist es aber, wie die Eisspeicher-Funktion beweist. Denn diese setzt auf verborgene Wärme im Wasser. Wir erklären, wie das funktioniert.    weiterlesen

Vom 25. Dezember 2017

Luft, Erde, Wasser, Kompression, Sorption oder doch lieber Hybrid? Wärmepumpenarten gibt es heute viele. Aber welche Wärmepumpe lohnt sich im eigenen Haus? Dieser Beitrag gibt eine Antwort. weiterlesen

Vom 21. Dezember 2017

Wenn die Heizung brummt, ist das mindestens störend, im Schlafzimmer kann es sogar den Schlaf rauben. Der Grund dafür sollte ausfindig gemacht und bei Bedarf eigenhändig behoben werden. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung